Anforderungen nicht erfüllt

Ihr Browser erfüllt nicht die Mindestanforderungen dieser Webseite. Zwar können Sie den Besuch der Seite fortsetzen, einige Funktionen werden Ihnen vermutlich aber nicht zur Verfügung stehen.


Browser nicht unterstützt

Bitte beachten Sie, unsere Seite wurde für eine moderne Browser-Umgebung optimiert. Sie verwenden »eine nicht unterstützte oder veraltete Software«. Wir empfehlen Ihnen, ein kostenloses Upgrade auf eine der folgenden Alternativen durchzuführen:

Die Benutzung eines Browsers, welcher die Mindestanforderungen dieser Webseite nicht erfüllt wird wahrscheinlich dazu führen, dass Teile der Webseite nicht einwandfrei funktionieren.


JavaScript wurde entweder deaktiviert, oder Ihr Browser unterstützt kein JavaScript.

Wenn Sie unsicher sind, wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren, besuchen Sie bitte wikiHow’s »How to Turn on Javascript in Internet Browsers«.


Die Benutzung von Cookies wurde entweder deaktiviert, oder Ihr Browser unterstützt die Verwendung von Cookies nicht.

Wenn Sie unsicher sind, wie Sie in Ihrem Browser die Verwendung von Cookies aktivieren, besuchen Sie bitte wikiHow’s »How to Enable Cookies in Your Internet Web Browser«.

 

 

Nachhaltigkeit

und der Schweizer SwissCleantech Verband

Das Wort Nachhaltigkeit ist in den letzten Jahren zunehmend in Mode gekommen. Doch was es bedeutet, legt in der Regel jeder anders aus. Für uns setzt sich der Begriff Nachhaltigkeit aus den drei Teilen zu ökonomisch, ökologisch und sozialpolitisch zusammen:

1. ökonomisch

Ein Produkt, dass sich mit dem Begriff der Nachhaltigkeit schmückt, muss ökonomisch sein, also seinem Benutzer oder Besitzer von wirtschaftlichem Nutzen sein.

So ist z. B. unsere Produktfamilie Practolino wirtschaftlich, da sie mit einem System 3 Nutzen ermöglicht. Dies führt zum einen zu geringeren Transport- und Umlagerungszeiten z.B. auf Baustellen oder im Lager und zum anderen wird durch eine geringere Belastung von Gelenken und Wirbelsäule der Mitarbeiter geschont. Letzteres führt somit zu einer geringeren Ausfallwahrscheinlichkeit des Mitarbeiters.

2. ökologisch

Ein nachhaltiges Produkt muss zudem ökologisch sein, dass heisst, neben kurzen Transportwegen zur Vermeidung von CO2 sollten alle Bestandteile des Produktes für eine Wiederverwertung zur Verfügung stehen.

So ist z. B. der Practolino auf einen langfristigen Nutzen ausgelegt und wird zudem in der Schweiz gefertigt. Das bedeutet, dass z. B. die für seine Herstellung benötigte Energie aufgrund seiner Langlebigkeit im Gegensatz zu billig produzierten Produkten für den selben Nutzen seltener in Anspruch genommen wird, was die Umwelt entlastet. Zudem führen deutlich kürzere Transportwege zu einer geringeren CO2 Emission.

Der Practolino kann zudem ohne grossen Aufwand in seine Bestandteile zerlegt werden. Dadurch ist es zum Einen jederzeit möglich einzelne Bestandteile zu reparieren.Zum anderen hat dies zur Folge, dass alle Teile eines Practolino wiederverwendet werden können. Beides entlastet die Umwelt.

3. sozialpolitisch

Zu Guter letzt ist ein nachhaltiges Produkt auch sozialpolitisch. Das bedeutet, dass das Produkt in der Region in der es verkauft werden soll auf einem - hohen - Niveau auch gefertigt werden sollte. Dies sichert zum einen Kaufkraft in der Region und reduziert durch geringere Vertriebs- und Transportwege auch die Umweltbelastung.

Schon vor dem Kauf eines Produktes sollte das bewusste Nachdenken über dessen Nachhaltigkeit in die Kaufentscheidung mit einbezogen werden. Nur so lässt sich ein Produkt nachhaltig fertigen und der CO2 Ausstoss in Zukunft messbar reduzieren.

Als Gründungsmitglied des Schweizer SwissCleantech Verbandes fühlen wir uns dieser Maxime verpflichtet.